Neuer Hochreiter-Campus wurde offiziell seiner Bestimmung übergeben

Die Firmeneigentümer Wolfgang und Petra Hochreiter mit Landeshauptmann Thomas Stelzer (re.) beim Rundgang durch die neue Ausbildungsstätte. Fotos: was-tuat-si.at
Grund zum Feiern hatten am Samstag, 23. April 2022, die Hochreiter Lebensmittelbetriebe in Bad Leonfelden: Sie durften im Beisein zahlreicher Ehrengäste ihren neuen Lehrlingscampus offiziell der Bestimmung übergeben.

Mit der Inbetriebnahme der sieben Millionen Euro teuren Ausbildungsstätte für 40 angehende Fachkräfte erreicht die Lehrlingsausbildung der Hochreiter Lebensmittelbetriebe eine neue und für Oberösterreich einzigartige Dimension. An der Spitze von prominenten Vertretern aus Politik und Wirtschaft gratulierte beim Festakt u.a. Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer dazu. Verwirklichte Eigentümer Wolfgang Hochreiter mit dem Bau doch eine langjährige Vision, die die Unternehmensvielfalt deutlich macht. Dem entsprechend  bezeichnete Hochreiter die Eröffnung des Campus als großen Tag für sein Unternehmen. „Wir haben im internationalen Wettbewerb einen großen Bedarf an Fachkräften. Im neuen Campus können wir die künftigen Fach- und Führungskräfte genau nach unseren Bedürfnissen in dem neuen kleingewerblichen Umfeld von der Pike auf ausbilden“, sagte der Unternehmer.

Nach Hochreiters Worten liegt der Ausbildungsfokus im neuen Campus derzeit neben dem Fleischverarbeiter vor allem auf der Lehre Lebensmitteltechniker, die der Firmenchef als „Experten des guten Geschmacks“ bezeichnet: „Kunden und Konsumenten erwarten hohe Qualität bei Herkunft und Verarbeitung ihrer Lebensmittel. Deshalb genießen Lebensmitteltechniker einen immer höheren Stellenwert.“ Lebensmitteltechniker seien gleichzeitig Technikversteher, ergänzt Mag. Peter Weidinger, Geschäftsführer der Hochreiter Lebensmittelbetriebe. „Das Wissen über Produktionsprozesse und hochmoderne Produktionsanlagen mit High Tech-Robotern in unseren industriellen Fertigungsstraßen machen Lebensmitteltechniker zu begehrten Kräften in den Bereichen Produktion, Produktentwicklung, Anlagenführung und Qualitätssicherung“ – so Weidinger.

Der neue Campus ermöglicht es Hochreiter, dass Lehrlinge aus ganz Österreich, aber auch aus dem Ausland aufgenommen werden können. Direkt im Gebäude des Campus befinden sich 17 Unterkünfte mit einer Ausstattung wie in einem Hotel der 4 Sterne Kategorie. Die sprachlichen Fähigkeiten, speziell in Deutsch, werden im neuen, hauseigenen Sprachzentrum zielgerichtet gefördert. Ein großes Anliegen sind dem Firmenchef Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrlinge und die Förderung von sozialer Kompetenz durch Unterstützung beim Beitritt zu einem örtlichen Verein wie dem Musikverein Bad Leonfelden oder der Sparte Fußball der Sportunion. Den Lehrlingen von Hochreiter wird aber auch besonders vor Augen geführt, dass sie nach der Ausbildung in der vielfältigen Unternehmensgruppe Karriere machen können. Insgesamt bieten die Hochreiter Lebensmittelbetriebe neben der Ausbildung zum LebensmitteltechnikerIn und FleischverarbeiterIn noch weitere interessante Lehrberufe an, darunter u.a. Koch/Köchin, IT SystemtechnikerIn und ElektrotechnikerIn.       http://www.hochreiter-gruppe.at/

Sprachlehrer Josef Hofer, Geschäftsführer Peter Weidinger, Wolfgang und Petra Hochreiter und Landeshauptmann Thomas Stelzer (.v.l.) im Kreis der Lehrlinge vor dem neuen Campus.