Wenn ein überraschender Lockdown die Aufmacherstory "rechts" überholt...

So wie hier bei Intersport Pötscher müssen die Handelsbetriebe auf "Click & Collect" umstellen. Foto: beha-pictures
Nicht nur wirtschaftlich, sondern auch inhaltlich kam der aktuelle Corona-Lockdown für das Mühlviertel Magazin zur Unzeit: Die in der Printausgabe befindliche Aufmacherstory über das Weihnachtsgeschäft wurde von diesem sozusagen "rechts" überholt.

Die Ursache dafür ist im technischen Countdown unserer Printausgabe zu suchen: Wir müssen immer bis Dienstag in der Druckerei (NP-Walsteadt Druck St. Pölten) anliefern, wo wir dann für die rechtzeitige Postauflieferung an den Folgetagen gedruckt werden. Dies war auch bei dieser Nummer der Fall - und nachdem der totale Lockdown erst Ende der Woche verordnet wurde, war der Zug natürlich abgefahren: Die Ausgabe war gedruckt - und damit ist in dieser von einem zuversichtlichen Zugang zum kommenden Weihnachtsgeschäft die Rede...

Dieser hat sich durch die erzwungene Schließung der Geschäfte natürlich verändert: So wie der gesamte Handel müssen die von uns befragten Betriebe (Intersport Pötscher, Hole Citystore, Schmuckstube) auf "Click & Collect" umstellen - und wie die im Artikel ebenfalls zitierte Wirtschaftskammer-Obfrau Sabine Lindorfer darauf hoffen, dass der als Ende des Lockdowns avisierte 17. Dezember auch tatsächlich hält.