Wippro als erstes Urfahraner Unternehmen mit dem JULIUS-Award ausgezeichnet

JULIUS für Wippro: v.l.: WB-Landesobfrau Doris Hummer und die Firmenchefs Alexander und Robert Wipplinger. Foto: Wirtschaftsbund
Große Auszeichnung für den Türen- und Treppenhersteller Wippro aus Vorderweißenbach: Er wurde als erster Betrieb im Bezirk Urfahr-Umgebung mit dem JULIUS-Award ausgezeichnet.

Mit dem JULIUS-Award werden oberösterreichische Qualitätsbetriebe vor den Vorhang geholt. Er ist Unternehmen vorbehalten, die mit ihrem Einsatz die Basis für Wachstum, Beschäftigung und Wohlstand in Oberösterreich legen. Vergeben wird der Preis vom Wirtschaftsbund, der Name ist Hommage an dessen Gründervater Julius Raab.

Wippro wurde für seine Leistungen unter dem Motto "regional gprägt, international gefragt" ausgezeichnet. Der 1955 gegründete Familienbetrieb steht mit mehr als 120 Mitarbeitern für Tradition und Innovation und investiert aktuell gerade in eine völlig neue, hochmoderne Fertigung für Dachbodentreppen.

„Die Freude ist sehr groß. Diese Auszeichnung bedeutet Anerkennung für unseren Betrieb, der von unserem Großvater und unseren Eltern aufgebaut wurde und den wir jetzt weiterführen dürfen“, sagten die Wippro-Chefs Robert Wipplinger und Alexander Wipplinger bei der Preisübergabe.