Dachgleiche: Halbzeit bei der Biohort-Großbaustelle in Drautendorf

Dachgleiche beim neuen Biohort-Werk: v.l.: Dipl.-Ing. Johannes Zauner, Projektleiter neues Biohort-Werk, Dr. Josef Priglinger, Eigentümer Biohort, Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, DI Maximilian Priglinger, Eigentümer Biohort. Foto: Land OÖ / Vanessa Ehrengruber
In Anwesenheit von Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner wurde beim Neubau des Biohort-Werkes in Drautendorf die Dachgleiche gefeiert.

Auf dem über 10 ha großen Betriebsareal im Industriepark Drautendorf (an den Gemeindegrenzen von St. Martin und Niederwaldkirchen) errichtet das Unternehmen seinen dritten Produktions- und Logistikstandort. Ein Werk mit einem hochmodernen Maschinenpark und einem vollautomatisierten Hochregallager mit 24.000 Palettenstellplätzen ist im Entstehen. Die Produktions- und Lagerfläche in Drautendorf wird sich über 40.000 m² erstrecken. Im neuen Biohort-Werk werden dabei trotz des hohen Automatisierungsgrades 200 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Das Investitionsvolumen beträgt 60 Millionen Euro.

Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner und LAbg. Gertraud Scheiblberger wurden von den Eigentümern Dr. Josef und DI Maximilian Priglinger persönlich durch die Baustelle geführt, die von Projektleiter DI Johannes Zauner bestens gemanagt wird. Der Baufortschritt liegt exakt im Plan und noch Ende dieses Jahres wird das vollautomatische Hochregallager fertig gestellt sein. Bereits im Herbst 2021 wird die Logistik vom Stammwerk Neufelden nach Drautendorf übersiedeln und im Sommer 2022 werden die ersten Produktionseinheiten in Drautendorf den Betrieb aufnehmen.

„Diese 60-Millionen-Investition in ein neues Hauptwerk ist ein beeindruckendes Zeichen des Erfolgsweges von Biohort mit der Erzeugung hochwertiger Produkte aus Metall. Die Investition stellt zugleich einen wichtigen wirtschaftlichen Impuls dar, von dem die gesamte Region profitieren wird und durch den auch neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Beides ist gerade jetzt in diesen herausfordernden Zeiten von besonderer Bedeutung auch für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich. Ich freue mich auch, dass der neue Betriebsstandort durch die Zusammenarbeit der beiden Gemeinden Niederwaldkirchen und St. Martin entstanden ist – gerade bei Betriebsansiedlungen wird das gemeindeübergreifende Denken und Handeln immer wichtiger“, betonte Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner.

 www.biohort.com.