Fußball: Zahlreiche Neuzugänge bei Vortuna Bad Leonfelden

Neu im Dress der SU VORTUNA Bad Leonfelden: v.l.: Alexander Köck, Francis Sarfo Mensah, Marcel Schenk, Oliver Wolfmayr und Stefan Celic. Foto: Martin Gaisbauer
Mit zahlreichen Neuzugängen startet Fußball-Landesligist SU Vortuna Bad Leonfelden in die neue Saison: Bis 25. Juli waren sieben neue Spieler ebenso fix an Bord wie ein neuer Trainer.

Dieser heißt Daniel Mair und stößt vom LASK zu den Kurstadtkickern. Er löst Stefan Hartl ab, der nun bei St. Martin/M. in der OÖ. Liga tätig ist. Von diesem Verein kamen Oliver Wolfmayr und Marvin Lorenz zu Bad Leonfelden, im Gegenzug wechselte Stefan Berndorfer in den Bezirk Rohrbach. Weitere Neuzugänge in der Kurstadt sind Marcel Schenk und Elias Altmüller von Askö Donau, Stefan Celic (AKA Linz), Francis Sarfo Mensah (Askö Oedt) und Alexander Köck (Freistadt). Nicht mehr mit dabei sind Alexander Krumphals und der Tscheche Jakub Hric.

In der Bezirksliga Nord muss die Union Altenberg gleich sechs Abgänge verkraften: Dominik Seyr und Dominik Peyrl wechselten zu Askö Donau, Lukas Bachl zur Union Schweinbach. Dazu beendeten Jakob Gierlinger, Markus Peer und Simon Aichhorn ihre Karriere. In Gallneukirchen sind Adnan Midzic, Nino Bresnig (beide Askö Donau) und Robert Hartl (SV Freistadt) nicht mehr mit dabei – dafür kehrte Torjäger Michael Danninger von St. Magdalena zu seinem Stammverein zurück.