13.300 Teile für Olympia: ERIMA im Großeinsatz für die Spiele in Peking

Freude über die ERIMA-Teile und gute Stimmung bei der offiziellen Einkleidung für die Spiele in Peking. Foto: ÖOC/GEPA
Alle Hände voll zu tun hatte in den letzten Tagen das Team von ERIMA Österreich: Bei der offiziellen Einkleidung des Olympic Team Austria wurden nicht weniger als rund 13.300 Teile an die Sportler und Funktionäre übergeben.

Die Einkleidung war dabei einmal mehr eine logistische Mammutaufgabe: Rund 350 Koffer – es kamen die beliebten ERIMA-Trollys zum Einsatz – wurden in der Firmenzentrale abgepackt und auf nicht weniger als 72 Paletten in das Vienna Marriott Hotel geliefert.

 Dort gab es für jeden Olympiateilnehmer 24 Teile aus dem umfangreichen ERIMA Sortiment. Im Mittelpunkt standen dabei die bequemen und funktionellen Textilien aus der aktuellen Teamsportline SQUAD, die die Olympioniken in einer Sonderfarbe in Peking tragen werden. Die Übergabe erfolgte dabei unter Einhaltung eines extrem strengen Corona-Protokolls.

„Wir sind froh, dass die Ausstattung der Mannschaft trotz der schwierigen Rahmenbedingungen problemlos über die Bühne gehen konnte. Jetzt freuen wir uns auf spannende und für das österreichische Olympiateam hoffentlich erfolgreiche Winterspiele“, sagte ERIMA Österreich Geschäftsführer Michael Klimitsch nach der reibungslos abgewickelten Einkleidung.