Verschiebung: Jännerrallye soll jetzt von 25. bis 27. Februar 2022 über die Bühne gehen

Aus der Jännerrallye wird eine Februar-Veranstaltung: Durch die Corona-Pandemie wurde die Motorsportveranstaltung verschoben. Foto: Illmer
Nicht wie geplant von 6. bis 8. Jänner, sondern erst von 25. bis 27. Februar soll die Jännerrallye 2022 über die Bühne gehen. Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie lassen den Veranstaltern keine andere Wahl.

Das Team rund um Obmann Christian Birklbauer hat in enger Rücksprache mit den örtlichen Behörden in den letzten Wochen erkennen müssen, dass der Termin Anfang Jänner in immer weitere Ferne gerückt ist: „Die Situation hat sich täglich zum Negativen geändert. Wir wollen aber eine Absage vermeiden, denn die Jännerrallye ist nicht nur eine Herzensangelegenheit für uns, sondern auch ein extremer wirtschaftlicher Faktor für die Region. Die Unterkünfte in Freistadt und Umgebung waren für Anfang Jänner bereits fast ausgebucht. Wir blicken daher optimistisch auf den geplanten Ersatztermin in den oberösterreichischen Semesterferien. Voraussetzung ist natürlich, dass sich die Gesamtsituation der Pandemie wesentlich verbessert.“

Aktuell laufen die Vorbereitungen nach Plan, es kommt aber der zusätzliche Aufwand durch die Verschiebung hinzu. Der Zeitplan für die 36. Auflage der Jännerrallye, bei der 176 Kilometer verteilt auf 17 Sonderprüfungen durch 12 Gemeinden zu absolvieren sind, bleibt bis auf das Datum unverändert.

Alle Infos auch unter www.jaennerrallye.at.