Sozialhilfeverband UU: Hammer folgt auf Kaineder

Bei der letzten SHV-Sitzung wurde Ferdinand Kaineder (Bildmitte) von den Kollegen verabschiedet. Foto: SHV
Wachablöse im Sozialhilfeverband Urfahr-Umgebung: NR Michael Hammer löst Ferdinand Kaineder als Chef der VP-Fraktion ab.

Der Altenberger Bürgermeister wirkte mehr als ein Vierteljahrhundert im Sozialhilfeverband mit, 18 Jahre gehörte er dem SHV-Verbandsvorstand an. Fraktionsobmann war er vier Jahre lang. Im Rahmen der letzten SHV-Sitzung sprachen ihm nicht nur die Vertreter der ÖVP-Fraktion Dank und Anerkennung aus.  Der Mensch stand für Kaineder immer im Mittelpunkt, er war Ideengeber, Mitgestalter und Umsetzer – eine ausgleichende Persönlichkeit und von den Gemeindevertretern über die Fraktionsgrenzen hinaus geschätzt und anerkannt.

Der scheidende Fraktionschef bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit und den großen Zusammenhalt und meinte: „Mir ist der Sozialbereich über die Jahrzehnte hinweg richtig ans Herz gewachsen“.

Kaineders Nachfolger als Fraktionsobmann ist VP-Bezirksparteiobmann Nationalratsabgeordneter Mag. Michael Hammer, zu seinem Stellvertreter wurde Landtagsabgeordneter Bgm. DI Josef Rathgeb gewählt. Die beiden bringen eine umfassende Erfahrung in Sachen Sozialpolitik in ihre neue Tätigkeit ein - sie sind als regionale Abgeordnete im Sozialausschuss auf Bundes- und Landesebene tätig.