OÖVV-Busse: Wieder Karten bei den Lenkern

Foto: OÖVV/wolfography.at
Ab 18. Mai startet der OÖ. Verkehrsverbund wieder mit dem Fahrkartenverkauf durch das Fahrpersonal in den Regionalbussen und Lokalbahnen.

Nach der Rückkehr zum Normal-Fahrplan am 4. Mai setzt der OÖ Verkehrsverbund damit nun den nächsten Schritt Richtung Regelbetrieb und Normalität. Die Vordertüren werden wieder geöffnet. Zum eigenen und zum Schutz der Fahrgäste tragen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Schutzvisiere und die erste Sitzreihe wie auch der Bereich nahe des Fahrerplatzes sind freizuhalten.

Nach wie vor ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes für die Fahrgäste Pflicht. Zudem müssen die Öffi-Benützer auch möglichst darauf achten, einen Abstand von einem Meter zu anderen Personen zu halten. Falls dies aufgrund der Anzahl der Fahrgäste oder beim Ein- und Aussteigen nicht möglich ist, kann laut einer Verordnung der Bundesregierung in öffentlichen Verkehrsmitteln auch davon abgewichen werden.