Umleitung über Kirchschlag hinfällig: B 126 im Haselgraben wieder befahrbar

Nach der Fertigstellung der Bauarbeiten im Haselgraben - im Bild jene in der Leitnerkurve - ist der Haselgraben in Richtung Linz wieder befahrbar. Foto: Land OÖ.
Eine vor allem für die Pendler aus dem Mühlviertel äußerst lästige Umleitung ist seit wenigen Tagen Geschichte: Die B126 durch den Haselgraben ist wieder befahrbar - und damit fällt der Umweg über Kirchschlag weg.

„Es freut mich, dass wir diesen wichtigen Straßenabschnitt nach einer Rekordsanierungszeit wieder für den Verkehr freigeben können. Dem Erhalt unserer Landesstraßen kommt für den Wirtschaftsstandort und die Bevölkerung eine wesentliche Bedeutung zu“, betont Landesrat für Infrastruktur, Mag. Günther Steinkellner.

Nach nur 138 Tagen Bauzeit konnte die umfangreiche Generalsanierung der Halbbrücken 1 und 2 im Türkengraben und die Sanierung der Leitnerkurve fertiggestellt werden. Die angepeilte Verkehrsfreigabe Anfang September konnte somit um drei Wochen früher, also bereits am 12. August 2022, erfolgen. Die Umleitung über die L1500 Kirchschlager Straße ist seit diesem Zeitpunkt damit nicht mehr erforderlich.