Neuer Rahmen, alte Stärken: Saisonstart im Schmankerldorf Vorderweißenbach

Das Schmankerldorf Vorderweißenbach steht für Feinstes aus Küche und Keller. Foto: MV Hochland
Unter dem neuen Dach der Hochgenussinitiative der Tourismusregion Mühlviertler Hochland, aber mit seinen bekannten Stärken startet das Schmankerldorf Vorderweißenbach dieser Tage in die neue Saison.

Die vier Gasthöfe Braugasthof Mascher, Schmankerlwirt, Waldschenke am Sternstein und Frellerwirt setzen dabei traditionell ganz auf Genuss und Gastlichkeit: Mit Schmankerln aus der Region, Hausmannskost und zur Jahreszeit passenden Spezialitäten verwöhnen sie ihre Gäste. Dabei schreiben sie die regionale Wertschöpfung groß: So weit wie möglich kommen die verwendeten Zutaten aus der Region, sowohl mit gewerblichen als auch mit bäuerlichen Lieferanten gibt es entsprechende Kooperationen. Diese garantieren höchste Qualität und jene Liefersicherheit, die in Zeiten wie diesen alles andere als selbstverständlich ist.

Wobei sich die Regionalität nicht nur auf das Speisenangebot bezieht: Auch in puncto Getränke wird diese gelebt. Heimische Biere sind in den Schmankerldorf- bzw. Hochgenuss-Betrieben ebenso eine Selbstverständlichkeit wie alkoholfreie Getränke, die von heimischen Lieferanten kommen. 

Web: https://www.hochgenuss.at