Erfolgreiche Gemeinde-Impfaktion wird wiederholt: OÖ Impfwochen von 10. bis 23. Jänner 2022

Von 10. bis 22. Jänner steigt in Oberösterreich eine Neuauflage der Impfwochen gegen das Corona-Virus. Foto: stock.adobe.com
Um die Durchimpfung der Bevölkerung gegen das Corona-Virus voranzutreiben, werden die bereits im Dezember erfolgreichen oö. Impfwochen ab dem 10. Jänner 2022 wiederholt.

Mit rund 115.000 Schutzimpfungen konnte die Impfquote in Oberösterreich im Dezember um 1,2 Prozentpunkte erhöht werden. Aus diesem Grund wiederholt das Land Oberösterreich in Abstimmung mit dem Oö. Städte- und Gemeindebund sowie der Ärztekammer und den niedergelassenen Ärzten die erfolgreiche Aktion „Unsere Gemeinde – Unsere Gemeinschaft – Unsere Gesundheit“ in der Zeit vom 10. bis 23. Jänner 2022. Auch das Landesfeuerwehrkommando hat wieder die Unterstützung durch die örtlichen Feuerwehren zugesagt.

Die Städte und Gemeinden wurden wieder eingeladen, diese Aktion tatkräftig zu unterstützen und melden ihre Teilnahme bis zum Start der Aktion laufend ein. Die teilnehmenden Kommunen werden auf www.ooe-impft.at laufend ergänzt und aktualisiert. Mit der Unterstützung der „Gesunden Gemeinde“ erfolgt die Bewerbung der Aktion selbstständig in den Gemeinden und Regionen.

„Der Erfolg dieser ersten Aktion hat gezeigt, dass lokale Impfaktionen in Zusammenarbeit mit den Partnern vor Ort von vielen Menschen gerne angenommen werden. In ganz Europa und auch in Österreich ist nun die hochansteckende Omikron-Variante auf dem Vormarsch. Alle Expertinnen und Experten raten zur Covid-Schutzimpfung und verweisen auch auf die Wichtigkeit der dritten Dosis. Auch für jene, die sich bislang noch nicht zu einer Impfung entschließen konnten, ist es aufgrund der neuen Variante wichtiger denn je, rasch einen Impfschutz zu erlangen und keinesfalls zuzuwarten. Daher bitten wir die Gemeinden und die Städte sowie Ärztinnen und Ärzte wieder um möglichst breite Unterstützung für die OÖ Impfwochen und hoffen nochmals auf große Beteiligung“, betonen Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und LH-Stellvertreterin Gesundheitslandesrätin Mag. Christine Haberlander.

Die Impfangebote für die 1., 2. und 3. Dosis sollen sich wieder an alle Menschen richten, mit der 3. Dosis soll insbesondere auch die ältere Generation erreicht werden. Im Bereich der Kinder und Jugendlichen ist die Schutzimpfung ab 5 Jahren allgemein empfohlen sowie seit kurzem ab 12 Jahren auch eine weitere (dritte) Impfung nach den ersten beiden Impfdosen. Alle Impfangebote finden Sie unter www.ooe-impft.at.