Mühlviertler Spitzenköche als Motoren für #upperstreetfood in Linz

Mühlviertler als Motoren für #upperstreetfood in Linz: Im Bild Thomas Hofer vom Hotel Bergergut. Foto: OÖ. Tourismus
Nach einer erfolgreichen Premiere von #upperstreetfood im vergangenen März in Wien erlebt das kulinarische Pop-up-Format eine zweite Runde. An drei Wochenenden im Dezember wurde bzw. werden auf Initiative der beiden Mühlviertler Spitzenköche Philip Rachinger und Thomas Hofer in Linz feine oberösterreichische Gerichte zum Mitnehmen angeboten.

“Wir möchten mit diesem Projekt aufzeigen, dass es auch in außergewöhnlichen Situationen möglich ist, etwas auf die Beine zu stellen. Wenn die Menschen, die Freude an gutem Essen haben, nicht zu uns kommen können, dann wollen wir ihnen die oberösterreichische Küche auf diesem Weg näherbringen. Es hat keinen Sinn, den Kopf in den Sand zu stecken. Für mich ist Nichtstun keine Option“, sagte Haubenkoch Thomas Hofer vom Bergergut in Afiesl zu der Initiative.

Diese hat zwei erfolgreiche Wochenenden bereits hinter sich – und geht am 17. und 18. Dezember ins Finale: Bei diesem kochen Lukas Nagl (Bootshaus am Traunsee) im Muto, Thomas Hofer, Klemens Schraml & Christoph Koller (Rau in Großraming) und Christian Göttfried im Göttfried sowie Philipp Lukas (Verdi) bei Bernhard Preslmayer im by Preslmayer. Insgesamt waren bei #upperstreetfood in Linz 16 Spitzenköche mit dabei.