Großbrand auf Bauernhof in Sonnberg/M. wahrscheinlich von Wärmestau ausgelöst

Eine Wäremstau in einer Zwischendecke dürfte den Großbrand auf einem Bauernhof in Sonnberg/Mühlkreis ausgelöst haben. Foto: BFKUU/Denkmayr
Weitgehend geklärt ist die Ursache jenes Großbrandes, der in der Nacht auf den 31. Oktober 2021 den Wirtschaftstrakt eines Bauernhofes in Sonnberg im Mühlkreis schwer beschädigte: Ein Wärmestau dürfte das Feuer ausgelöst haben.

Laut den Brandermittlern des Landeskriminalamtes sei das Feuer "mit hoher Wahrscheinlichkeit" von einer Zwischendecke ausgegangen. In dieser hatte sich durch einen durchführenden Kamin jener Wärmestau gebildet, der zuerst die Futtervorräte und in der Folge einen Großteil des Wirtschaftsgebäudes in Brand setzte.

Dieser wurde von rund 200 Feuerwehrleuten bekämpft, für die Alarmstufe 2 ausgelöst wurde. Die insgesamt acht Wehren brauchten mehrere Stunden, um das Großfeuer unter Kontrolle zu bringen. Personen - in dem Haus fand zum Brandzeitpunkt eine Hochzeitsfeier statt - wurden nicht verletzt. Der Sachschaden ist allerdings beträchtlich, er dürfte mehrere 100.000 Euro betragen.