Sterngartl und Tourismusverband stellen neue Naturerlebniskarte vor

Freude bei den Bürgermeistern und der Regionsgeschäftsführung über die neuen Naturerlebniskarten im Sterngartl und im Mühlviertler Hochland. Foto: Sterngartl/Hochland
Mit einem besonderen Druckwerk warten jetzt das Mühlviertler Sterngartl und die Tourismusregion Mühlviertler Hochland auf: Die soeben neu erschienene Naturerlebniskarte löst die etwas in die Jahre gekommene Sterngartl-Wanderkarte ab.

Neben den Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten sind dieser schwerpunktmäßig vier Etappen von Weitwanderwegen verzeichnet: der Nordwaldkammweg, der Granitpilgerweg, der Kraftquelle-Baum-Weg und der 140 km lange Sterngartl-Rundwanderweg, der die gesamte Region erschließt. Durch ihre Vielfalt bieten die Wege eine ganze Reihe von unterschiedlichen Routen und sorgen so für ein besonderes Wandervergnügen.

Und auch für Wanderfreunde, die eine digitale Hilfe bevorzugen, ist vorgesorgt: Die neue, kostenlos downloadbare MüLi-Navi-App bietet die entsprechende Orientierungshilfe via Handy. Als Besonderheit sind auf dieser auch Routen aus dem benachbarten Südböhmen zu finden. Somit wird ein im wahrsten Sinne des Wortes grenzenloses Wander- und Radvergnügen sichergestellt.

Die neuen Naturerlebniskarten Mühlviertler Hochland/Region Sterngartl sind über die Gemeindeämter der 12 Regionsgemeinden und das Tourismusbüro bzw. das Sterngartl-Büro in Bad Leonfelden zu beziehen.

Web: www.muehlviertlerhochland.at, www.sterngartl-gusental.at