Zuversicht als "Game-Changer"

Keine Frage, es sind schon harte Zeiten, die uns die „Polykrise“ aktuell beschert: Sorgen doch die Folgen der Corona-Pandemie, die Inflation, die Klimaveränderung und der unselige Krieg in der Ukraine für eine Gemengelage, die so gut wie niemanden kalt lässt.

Vor diesem Hintergrund ist es auch wenig verwunderlich, wenn rund um den bevorstehenden Jahreswechsel mitunter Zukunftsängste aufploppen. Die Probleme schlagen in vielen Bereichen durch und führen dazu,  dass sich die Menschen absolut zurecht Sorgen machen.

So berechtigt diese sein mögen, so wenig hilfreich sind sie aber bei der Bewältigung der Schwierigkeiten an sich. Hier sind andere Kriterien gefragt: Ein klarer Blick auf die Realitäten, Vernunft und Hausverstand und vor allem Zuversicht. Letztere besitzt dabei alle Zutaten, um zu einem echten „Gamechanger“ zu werden. Ist doch der entsprechende Spirit im Umgang mit den Herausforderungen von zentraler Bedeutung - und wie dieser aussieht, haben wir allen Krisen zum Trotz noch selber immer in der Hand. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen positiven Blick auf 2023, einen guten Rutsch und bleiben Sie uns auch weiterhin gewogen!

Von Bernhard Haudum